Freiheit für die AnarchosyndikalistInnen!

http://asi.zsp.net.pl/freiheit-fur-die-anarchosyndikalistinnen/

September 17th, 2009 by admin

Am 4.9.2009 wurde die Gruppe von 6 AnarchistInnen, die am 3. September
2009 verhaftet worden war, zu bis zu dreißig Tagen Haft verurteilt, damit folgte das Gericht der Entscheidung des Untersuchungsrichters. Das Urteil führt aus, dass die Verdächtigen “am 25. August 2009 gegen 3 Uhr früh erst ein Graffiti an die Fassade malten und dann zwei Molotow-Cocktails auf die griechische Botschaft in der Francuska-Straße in Belgrad warfen.”

Der Staat möchte mit seinen schärsten KritikerInnen brutal umgehen und reagiert deshalb mit Repression, eine völlig banale Logik. Diejenigen, die ihren libertären Überzeugungen Ausdruck verleihen, werden als die einzigen Verdächtigen behandelt. Der Fall endet mit ihrer Inhaftierung und vermittelt der Öffentlichkeit ein falsches Bild über den Zweck des Staates.

Wegen der ungewöhnlichen Herangehensweise von Polizei und Staatsanwaltschaft an diesen Fall werden die Inhaftierten verdächtigt, das Verbrechen des internationalen Terrorismus begangen zu haben. Dieses Verbrechen wird im Strafrecht der Republik Serbien im selben Kapitel angeführt wie Völkermord und Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung, Organisierung und Aufruf zu Völkermord und Kriegsverbrechen, Entfesselung eines Angriffskrieges etc. Wegen der Schwere dieser Verbrechen belaufen sich die Kosten für die anwaltliche Vertretung in diesem Prozeß bisher auf über 10.000 Euro.

Deshalb wurde ein Konto eröffnet, um den verhafteten AnarchistInnen zu helfen, die Kontonummer steht weiter unten. Darüber hinaus gibt es eine Telefonnummer und e-mail, bei denen zusätzliche Informationen über den Zustand der Verhafteten ebenso erhältlich sind wie über den Stand der gesammelten Gelder.

Wir hoffen, dass freiheitsliebende Menschen und Organisationen sich an dieser humanitären Spendenaktion beteiligen werden und den verhafteten AnarchistInnen helfen, ihre Unschuld zu beweisen.

Freiheit für die AnarchosyndikalistInnen!

Wie kann gespendet werden?

RZBSRSBG

RAIFFEISEN BANKA AD

BEOGRAD, RS

Konto:

RS35265050000016043150

MILAN (MILUTIN) STOJANOVIĆ

Tags:

Comments are closed.